Tiefeneych

Tiefeneych ist mit knapp tausend Einwohnern das größte Dorf im Lehen Eychen. Dort befindet sich auch der Sitz der Familie von Eychen von dem aus Geron Wulfentreu das Lehen seiner Familie verwaltet. Das Dorf selbst ist von Feldern und einer großen Reihe von weiteren Höfen umgeben. Der Name kommt daher, dass es im Vergleich zum nahe gelegenen Hoheneych etwas weiter vom Steineichenwald entfernt in der Ebene liegt.
images.jpg
Die Bevölkerung Tiefeneychs sinkt im Spätherbst und Winter merklich, wenn viele Männer nach getaner Ernte sich in die Holzfällerdörfer und Lager begeben um das für die Region wichtige Steineichenholz zu fällen.
In den ungepflasterten Straßen des Ortes gehen verschiedene Handwerker ihrer Tätigkeit nach und viele Bewohner arbeiten auf den Feldern – Entweder als Eigentümer, die meisten aber als Tagelöhner.

Orte und Personen

Tempel

In Tiefeneych findet man einen Perainetempel, der von dem Tempelvorsteher Garbert und seine zwei Novizen Waldemar und Giselle betreut wird. Der Tempel gleicht einer großen Kornkammer, die im inneren mit Bänken und einem Altar ausgestattet ist und kann auch als solche Dienen.

Darüber hinaus steht am Marktplatz noch ein kleiner Travia Tempel unter der Leitung von Mutter Trude mit Unterstützung von den Novizinnen Wilma und Lidia. Die meisten Hochzeiten werden in Andergast ganz traditionell vor Travia geschlossen, was die gemütliche, einer großen mit Tischen und Bänken gefüllten Küche gleichende, Halle zu einem wichtigen Ziel für frisch Versprochene aus der ganzen Region macht.
Zusätzlich finden hier die Armenspeisungen statt, was für Familien die einen unglückliches Jahr hinter sich hatten ein wahren Segen darstellt.
Auch die Pflege und Heilung Kranker wird von den Dienerinnen Travias übernommen. Da sich Mutter Trude und Vater Garbert nahe stehen, helfen auch die Novizen des Perainetempels aus, wenn ein zusätzliches Paar Hände nötig ist.

Als letztes steht auf dem Boronsanger noch ein Borons-Schrein, der von dem wandernden Boronsgeweihten Pfilcher betreut wird. Der Schrein ist mit schwarzem Stoff ausgelegt in dessen Mitte eine silberne Opferschale steht. Dahinter befindet sich das gebrochene Rad auf dessem höchsten Punkt, liebevoll geschnitzt, die Figur des Totenrabens Golgari zu sehen ist.
Da Pfilcher sich um die Segnung der Gräber in ganz Eychen kümmert, ist er nicht immer in Tiefeneych anzutreffen.

Gasthäuser

In der Taverne zum Eichenblatt bietet das Wirtspaar Frieder und Traviane zusammen mit ihrer Tochter Imgerd, müden Reisenden lokale Küche zur Stärkung und ein weiches Bett zu Erholung an. Bei lokalen Festen und Feiertagen verirrt sich hier auch die Sängerguppe Schwarzes Auge Frieden her, um die Bewohner mit neuen Liedern über den Adel und altbekannten Klassikern zu versorgen.
images__1_.jpg

Handwerker

In Tiefeneych arbeitet der Grob und Waffenschmied Brewulf mit zwei Lehrlingen. Zusammen kümmern sie sich hauptsächlich um die Reperatur und Herstellung von Wekrzeug für die Feld und Waldarbeit, können aber auch Pfeilspitzen, Speere und anderen Bedarf an Waffen decken.

Der Halbling Finos versorgt zusammen mit seinem Verschlafenen Lehrling die Region mit Schneiderarbeit die nicht von der Bevölkerung selbst geleistet werden kann und fungiert darüber hinaus auch als Händler der Bekleidung aus den Städten Andergast und Eichhafen verkauft.

In der selben Gasse wie Finos arbeitet auch der Schuster Gerwald.

Alrik bietet mit seinen zwei Gesellen und einem Lehrling Zimmermannskunst für Eychen an.

Verteidigungsanlagen

Tiefeneych wird von einer drei Meter hohen Palisade umgeben und verfügt über ein ständig besetztes Wachhäuschen am Tor.
In der Mitte des Ortes wurde künstlich ein Hügel errichtet auf dem der befestigte Wehrhof und gleichzeitiger Sitz des lokalen Ritters liegt.
Eychhafen verfügt über 6 Landsknechte die ständig unter Waffen stehen und sich zusammen mit einem Büttel um die Aufrechterhaltung der Ordnung und die Sicherheit der örtlichen Bevölkerung kümmern. Wenn es um die Jagd auf marodierende Banditen geht wird auch Geron zusammen mit seinem Knappen Kaspar mit von der Partie sein.

Verkehrswege

Eine ungepflasterte Landstraße führt von hier aus in Richtung Bocksfeld (1/2 Tag) und in die andere Richtung nach Hoheneych (1/2 Tag) und auf die Königstraße (3/4 Tag) zwischen Eichhafen und Andergast.
uncrop.jpg

Tiefeneych

Umbral Rivers DerUnwissende DerUnwissende